iwm_61583104

Umweltproduktdeklaration

Ist ein Baustoff radioaktiv? Setzt er flüchtige organische Verbindungen (VOCs) in die Innenraumluft frei? Wieviele Ressourcen werden bei seiner Herstellung verbraucht? Trägt er zum schädlichen Ozonabbau bei? Wie groß ist das Sommersmogpotenzial? Werden durch den Regen Substanzen ausgewaschen, die der Umwelt schaden können?

Antworten darauf kann man in den Umwelt-Produktdeklarationen der Baustoffhersteller finden. Darin sind alle wichtigen Umweltdaten zusammengestellt. Umwelt-Produktdeklarationen werden von einer unabhängigen Stelle geprüft.

Solche Deklarationen machen die Umwelteigenschaften transparent und zeigen, dass die Hersteller an dieser Transparenz interessiert sind.

Umwelt-Produktdeklarationen für Bauherren

Verantwortungsvolle Hersteller legen interessierten Bauherren ihre Umwelt-Produktdeklarationen offen. In der Regel ist dies auch online möglich.
Die Umweltproduktdeklarationen können auf den Internetseiten der Hersteller oder unter www.bau-umwelt.de abgerufen werden.

Was ist eine Umwelt-Produktdeklaration?

Eine Umwelt-Produktdeklaration (häufig auch als „EDP“ – Environmental Product Declaration – bezeichnet) ist die Zusammenstellung aller umweltrelevanten Eigenschaften eines Produktes. In international gültigen Normen, z.B. ISO 14025, ist festgelegt, in welcher Form das zu erfolgen hat. Die Erstellung einer Umwelt-Produktdeklaration ist aufwändig. Auch eine vollständige Ökobilanz gehört dazu. Eine Umwelt-Produktdeklaration kann nur individuell im Unternehmen für ein bestimmtes Produkt oder eine Produktgruppe erarbeitet werden. Das erfordert erheblichen Aufwand. Grundsätzlich sollten Umwelt-Produktdeklarationen von einer unabhängigen Stelle zertifiziert sein. Nur dann sind sie glaubwürdig und auf Vollständigkeit geprüft. In Deutschland erfolgt die Zertifizierung über das Institut Bauen und Umwelt.

Die Umwelt-Produktdeklaration ist ein „Ausweis“, der alle umweltrelevanten Daten eines Baustoffes enthält. Sie stellt glaubwürdige und vergleichbare Informationen über die Umweltleistung von Produkten bereit und soll den Lebenszyklus eines Produktes vollständig erfassen. Dabei müssen die Umweltbelastungen durch die Herstellung und den Gebrauch des Produktes ebenso beschrieben werden wie mögliche Gesundheitsrisiken.
Die Umwelt-Produktdeklaration geht weiter als die meisten „Umweltzeichen“, weil alle Informationen transparent und nachprüfbar sind. Umweltzeichen beschränken sich häufig auf einzelne Eigenschaften des Baustoffes und die Beurteilungskriterien bleiben für den Verbraucher im Unklaren. Fragen Sie im Zweifel also immer nach einer Umwelt-Produktdeklaration. Dann liegen Sie in Sachen Umwelt- und Gesundheitsschutz auf der sicheren Seite.